Suche
  • Was kann ich für Sie tun?
  • info@2w-design.de oder +49 (0) 251 - 14 11 08 07
Suche Menü

7 Punkte die Sie beachten sollten, um einen guten WordPressartikel zu schreiben

1. Überschrift
Die Überschrift zu Ihrem Artikel sollte prägnant sein und neugierig machen, wie z.B. „Linkbuilding Tipps – 77 Ideen für den Aufbau von Links“ http://www.seo-united.de/blog/seo/101-linkbuilding-tipps.htm), oder „Alle haben auf Google Panda 4.0 gewartet. Aber was dann passierte … wow!“ (http://www.sistrix.de/news/panda-4.0) oder auch „Die 29 Gesetze des Hamsterrades und warum sie niemandem auffallen.“ (http://www.markuscerenak.com/die-2-gesetze-des-hamsterrades-und-warum-sie-niemand-auffallen.html). Macht doch neugierig, oder?

2. Artikel Url
Bei der Artikel Url kommt dann die Überschrift wieder rein, aber oft genügen nur die SEO-relevanten Begriffe, wie z.B. im SEO-Blog lautet die Überschrift „Linkbuilding Tipps – 77 Ideen für den Aufbau von Links“, die Artikel Url dann nur noch „linkbuilding-tipps.htm).

3. Texte
Google liebt Texte und Blogs lieben Google. Was nützt ein toller Artikel wenn er nicht gefunden wird? Im Netz findet man oft die Aussage: „Content is King“. Das bedeutet, dass Ihre Inhalte einzigartig und Ihrem Thema entsprechend sein sollten. Texte von einer anderen Webseite zu kopieren ergibt wenig Sinn und wird von Google als „Duplicate Content“ abgestraft. Also authentisch bleiben und selber schreiben. Bei der Anzahl an Wörter, die ein guter Artikel haben sollte, scheiden sich die Experten, die einen meinen, dass es mindestens 300 Wörter sein sollten, damit das Verhältnis von Wörtern zu html im Rahmen von 25 bis 70% liegt (http://blog.woorank.com/2013/03/are-text-to-html-ratios-important/) andere behaupten wiederum, dass dies völlig egal ist, der authentische Text (und damit Mehrwert) zählt (http://www.sistrix.de/frag-sistrix/onpage-optimierung/wie-erstelle-ich-einen-guten-seo-text-minimum-200-300-woerter-oder-mehr/). Ich habe für mich einen Mittelweg gefunden und schreibe natürlich eigene Texte, die hoffentlich für andere User einen Mehrwert bilden, und dort, wo Bilder sprechen, halt weniger Text aber dafür mehr Bilder oder Screenshots.

4. Absätze
Artikel mit vielen Wörtern benötigen Absätze. Strukturieren Sie Ihre Artikel, damit der Leser nicht schon nach den ersten Sätzen aufhört und gelangweilt die Webseite verlässt.

5. Medien / Bilder / Videos
Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte. Machen Sie Screenshots um Ihre Erklärungen zu unterstützen. Machen Sie Ihre Artikel interessanter und fügen Sie Bilder ein. Sie haben ein Video zum Thema? Wunderbar, dann gehört es hier in den Artikel rein! Und: Nutzen Sie die Funktion der Beitragsbilder!

6. Interne Verlinkungen
Interne Verlinkungen sind aus SEO-Gründen sehr wichtig, aber bitte nicht: „Klicken Sie Hier“ sondern „Hier ist der Link zum Artikel: 7 Punkte die Sie beachten sollten, um einen guten WordPressartikel zu schreiben„.

7. Feedback-Satz
Fragen Sie Ihre Leser nach Feedback und fordern Sie sie auf Kommentare zu hinterlassen. Und wenn Sie dann Kommentare erhalten, antworten Sie auch!

Fazit:
Für mich sind das die wichtigsten Punkte, die beim Schreiben eines Artikels beachtet werden sollen. Fallen Ihnen noch weitere Punkte ein, die ich vergessen habe oder stimmen Sie mir komplett zu? Dann nutzen Sie bitte die Kommentarfunktion.

2 Kommentare

  1. Hallo Wolfgang,
    toller Artikel und richtig hilfreich finde ich Deine Linkvorschläge :-).

    Vor allem bei der Textlänge kommt das auf die Art des Blogs an, bei vielen Blogs sind es gerade die Fotos die überzeugen sollten. Besucher gibt es dann über die Google-Bilder-Suche. Dehalb auch dort die Meta-Beschreibungen nicht vergessen .
    Jörg

    • Hallo Jörg,
      das ist ein guter Punkt, vorallem bei Deko-, Mode- oder anderen Fotoblogs.
      Danke
      Wolfgang

Kommentare sind geschlossen.